Bericht Dekanatsversammlung

Am 18.03.22 fand die erste Dekanatsversammlung 2022 in Schalbruch statt. Alle 21 Mitgliedsbruderschaften, vertreten durch die Vorstände, aus den Gemeinden Gangelt, Selfkant und den Orten Hatterath, Straeten und Waldenrath aus der Stadt Heinsberg und der Stadt Geilenkirchen nahmen an der Versammlung teil. 

Hierzu ein Kurzbericht:

Nach meiner Begrüßung, in der ich nach 2 Jahren coronabedingter Abstinenz einen Neustart im Schützenwesen in unserem Dekanat beschworen habe, die natürlich unter den dann geltenden Bedingungen erfolgen muss, habe ich den im vergangenen Jahr verstorbenen Schützenschwestern und Schützenbrüder gedacht und ein kurzes Gebet zu ihrem Andenken gesprochen.

Im Anschluss daran sprach Pfr. Roland Bohnen, der in Vertretung des erkrankten Präses Kallupilankal der Versammlung beiwohnte, ein Grußwort. Hierbei ging er insbesondere auf die derzeit großen Herausforderungen (Krieg in der Ukraine und der immer noch aktuellen Corona-Pandemie) ein. Er rief uns Schützen dazu auf, in unserem Handeln die Freiheit, unsere Demokratie und unseren Glauben mit unseren Möglichkeiten im gesellschaftlichen Leben zu verteidigen und den Hilfsbedürftigen zu helfen, wo wir nur können.

Mein Rückblick auf das Schützenjahr 2021 beschränkte sich auf den Bericht über die Besuche der Versammlungen des Bundes und des Diözesanverbandes sowie der Dekanatsversammlung im August vergangenen Jahres, sowie der einzelnen eingeschränkten Kirmesveranstaltungen der Mitgliedsbruderschaften.

Zu dem Punkt Schießsport im Dekanat 2022 habe ich ausgeführt, dass geplant ist, den Schießbetrieb im Dekanat ab dem Frühsommer unter den geltenden Corona-Schutzbestimmungen wieder aufzunehmen. Auf Diözesanebene wurden bereits im Winter wieder Rundenwettkämpfe durchgeführt. Hier hatten wir im Dekanatsverband noch Zurückhaltung geübt. Nunmehr ist es aus meiner Sicht aber verantwortbar, den Schießbetrieb wieder aufzunehmen.
Zu den Einzelheiten findet am Freitag, den 25.03.2022 in Hastenrath, unter Leitung von Dekanatsschießmeister Peter Gerlach, eine Versammlung der Schießmeister der Mitgliedsbruderschaften des Dekanatsverbandes statt.

Bezüglich der Schützenfeste 2022 in Schalbruch und Breberen berichteten die Präsidenten zu den gut geplanten Vorbereitungen und bestätigten die in der Einladung genannten Termine. Auch für 2023 in Havert und Straeten vorgesehenen Schützenfeste bestätigten die jeweiligen Präsidenten die Termine und teilten mit, dass die organisatorischen Planungen auf einem guten Weg seien.
Für 2024 (Süsterseel und Stahe) konnten noch keine konkreten Termine von den Bruderschaften gemacht werden. Dies wird voraussichtlich bei der Herbstversammlung erfolgen.

Weitere geplante ortsübergreifende Termine wurden bestätigt bzw. genannt:

  • Schützenfest im (Nachbar-) Bezirk Heinsberg in Laffeld: 07.08.2022;
  • Jubiläum 100Jahre St. Aegidius Kreuzrath: 28.08.2022;
  • Kaiserfest in Wehr: 02.09.2022;
  • Kaiserfest in Süsterseel: 07.08.2022.

Zusammenfassend war es eine harmonische und konfliktfreie Versammlung, die ich schon nach einer Stunde mit großem Dank und den besten Wünschen für die kommende Zeit und die hoffentlich mit einem baldigem Kriegsende und einem Zurückgang der Pandemie schließen konnte.


mit freundlichen Schützengrüßen
            Norbert Küppers
     Dekanatsbundesmeister

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.