NRW-Corona-Hilfe-Programm für Brauchtumsvereine

Sehr geehrte Herren Präside und Präsidenten, liebe Vorstandskollegen, Schützenschwestern und Schützenbrüder,

das Land NRW will die Heimat- und Brauchtumsvereine (und damit auch die Schützen) in der Corona Pandemie mit einem Förderprogramm in Höhe von insgesamt 28 Mio Euro entlasten. Hierzu teilt das Heimatministerium NRW Folgendes mit:

“Sollte der Landtag am heutigen Montag die Mittel freigeben, können die Vereine auf der Webseite des Heimatministeriums (www.mhkbg.nrw.de) die entsprechenden Dokumente herunterladen und ab dem 15.07.2020 entsprechende Anträge bei den örtlich zuständigen Bezirksregierungen (für uns die Bezirksregierung Köln) einreichen.
Großveranstaltungen sind verboten, Einnahmen brechen weg, das Vereinsleben ruht größtenteils. Gleichzeitig bleiben die Vereine auf Kosten sitzen, denn Vereinsheime müssen unterhalten werden, Mieten entrichtet und andere Fixkosten entrichtet werden. Dafür können die Vereine einmalig einen Zuschuss in Höhe von bis zu 15.000 € beantragen. Davon profitieren sollen gemeinnützige Vereine oder Organisationen, die im Sinne ihrer satzungsgemäßen Aktivitäten den Bereichen Heimat, Tradition und Brauchtum zuzuordnen sind. Voraussetzung ist, dass die Corona-Pandemie für den Engpass verantwortlich ist.”

Da wir als gemeinnützige Schützenbruderschaften antragsberechtigt sind sollten wir, falls wir entsprechende Corona bedingte Kosten haben, dieses Programm nutzen. ich empfehle daher, in den nächsten Tagen auf der o.a. genannten Webseite des Heimatministeriums nach zu schauen, um ggf. aus dem Programm nutzen zu ziehen.

Mit freundlichen Schützengrüßen
Norbert Küppers
Dekanatsbundesmeister

Virtuelle Fronleichnamsprozession 2020

Sehr geehrte Herren Präside und Präsidenten, liebe Vorstandskollegen, Schützenschwestern und Schützenbrüder,

nachstehende Mail unserer Diözesangeschäftsstelle übersende ich gerne zu Eurer Information und evtl. weiteren Veranlassung.

Mit freundlichen Schützengrüßen
Norbert Küppers
Dekanatsbundesmeister


Virtuelle Fronleichnamsprozession 2020

Gemeinsam wird der BHDS Aachen mit dem BdSJ Diözesanverband Aachen diese tolle Aktion starten.
Wäre doch schön, wenn sich viele Schützenfamilien, Bezirksverbände und auch gerne Einzelpersonen an der virtuellen Fronleichnamsprozession beteiligen!

Fronleichnam vernetzt! In deinem Angesicht
An Fronleichnam begleiten wir Schützen normalerweise das Allerheiligste während der Prozession. In der Hostie ist Jesus unter uns gegenwärtig und mit uns unterwegs. Wir erkennen Jesus in diesem kleinen Stück Brot. In diesem Jahr können wir dies aber nicht wie gewohnt umsetzen.
Darum ist folgende Idee geboren, um unseren Glauben daran, dass Jesus immer bei uns ist, dennoch zu demonstrieren: Jesus kann auch in anderer Weise erkannt werden: „In deinem Angesicht“. Wir Christinnen und Christen glauben auch daran, dass wir Jesus in jedem Menschen erkennen können.

Und somit laden wir Dich ein, am Fronleichnamstag 2020 (11. Juni) ein Foto von Dir auf Facebook oder Instagram zu posten, dass Du mit den vier Hashtags #fronleichnamvernetzt, #indeinemangesicht #bdsjaachen und #bhdsaachen versiehst.
Somit entsteht auf einfache Weise eine digitale Fronleichnamsprozession, die uns in vielen Gesichtern Jesus erkennen lässt.

Gerne kannst du uns darüber hinaus das Foto noch mit der Genehmigung zur Veröffentlichung an info@bdsj-aachen.de schicken. Wenn wir genug Einsendungen haben, werden wir eine Collage erstellen

Das Video zur Aktion “Fronleichnam vernetzt – in Deinem Angesicht” ist auch bei YouTube zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=LfTSEsyrT7g

Sei am Donnerstag dabei: Poste ein Foto von Dir mit einem netten Gruß und den Hastags #fronleichnamvernetzt #indeinemangesicht #bdsjaachen und #bhdsaachen in den sozialen Medien und beteilige Dich an unserer großen Fronleichnamsprozession.

weitere Infos: 

https://www.bdsj-aachen.de/blog/Fronleichnam-vernetzt-In-deinem-Angesicht/

Bezirksschützenfest 2021 im Schützenbezirk Heinsberg

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

der Schützenbezirk Heinsberg hat mir seinen Termin für das Bezirksschützenfest 2021 in Laffeld mitgeteilt.
Das wird vom 27. – 29.08.2021 stattfinden. Insofern solltet Ihr das bei Euren Terminplanungen berücksichtigen.

Mit freundlichen Schützengrüßen und bleibt oder werdet gesund
Norbert Küppers
Dekanatsbundesmeister

Schützenfeste 2021 und 2022

Sehr geehrte Herren Präside und Präsidenten, liebe Vorstandskollegen, Schützenschwestern und Schützenbrüder,

Aufgrund der Corona bedingten Absage der Schützenfeste in diesem Jahr und der beschlossenen Verschiebungen aller Schützenfeste um ein Jahr, habe ich nach intensiven Gesprächen mit allen betroffenen Schützenbruderschaften die Termine der Schützenfeste für die kommenden Jahre (2021 und 2022) festgelegt.

  • Schalbruch 2021: 28. – 31.05.2021
  • Breberen 2021: 10. – 13.09.2021
  • Havert 2022: 20. – 23.05 2022
  • Straeten 2022: 16. – 20.09.2022

Ich bitte, dies bei Euren Terminüberlegungen zu berücksichtigen. Auch bin ich mir darüber im Klaren, dass dies zu der ein oder anderen Terminüberschreitung kommen kann, hoffe aber auf Euer Verständnis.
Ich habe mich intensiv bemüht, diese Termine so früh, wie möglich fest zu legen, damit Ihr Eure internen Termine entsprechend planen könnt

Mit freundlichen Schützengrüßen und, bleibt oder werdet gesund
Norbert Küppers
Dekanatsbundesmeister

Absage der Dekanatsschützenfeste im Jahr 2020

Sehr geehrte Herren, Präside und Präsidenten, liebe Vorstandskollegen und liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,


Meine Umfrage zu meinem Vorschlag die Schützenfeste 2020 aufgrund der Corona-Pandemie abzusagen und alle anstehenden Schützenfeste um ein Jahr zu verschieben, (Stand Dienstag, den 28.04.2020, 15.00 Uhr) hat zu folgendem Ergebnis geführt:

19 von 21 Bruderschaften stimmen diesem Vorschlag zu. Lediglich 1 Mitgliedsbruderschaft hat bisher keine Rückmeldung gegeben.

Der geschäftsführende Dekanatsvorstand und der Ehrendekanatsbundesmeister stimmen ebenfalls zu. Der übrige Dekanatsvorstand (bis auf ein Mitglied, dass in den kommenden 2 Jahren jeweil 3 Schützenfeste favorisiert) stimmen dem Vorschlag ebenfalls zu.

Somit sind von 31 satzungsgemäß Stimmberechtigten 29 für meinen Vorschlag, 1 Bruderschaft hat sich nicht geäußert und 1 Stimme ist für einen anderen Vorschlag. Ich danke allen Bruderschaften und Vorstandsmitgliedern für Ihre Positionierung.

Die stellt ein eindeutiges Votum für eine Verschiebung aller anstehender Schützenfeste um ein Jahr dar
Insbesondere den Bruderschaften aus Schalbruch und Breberen, den Ausrichtern für 2020, danke ich hier ganz herzlich. Aber auch die Bruderschaften, die danach Ausrichter sind, Havert und Straeten, Süsterseel und Stahe, haben sich mit einer Verschiebung um 1 Jahr einverstanden erklärt. Hierfür danke ich ebenfalls ganz besonders.

Die beiden Bruderschaften die eigentlich in diesem Jahr Ausrichter gewesen wären (Schalbruch und Breberen), haben ihre neuen Termine in 2021 mit meinem ausdrücklichen Einverständnis festgelegt.
Insbesondere Breberen ist dabei terminlich absolut gebunden, da die für 2020 bestehenden Verträge für 2021 nur unter diesen Bedingungen kostengünstig umgestellt werden konnten. Auch für Schalbruch bitte ich um Eurer Verständnis, dass der von dort vorgeschlagener Termin so akzeptiert wird.

Termin des nächsten Dekanatsschützenfestes in Schalbruch: 28. – 31.05.2021
Termin des Dekanatsschützenfestes in Breberen-Brüxgen: 10. – 13.09.2021

Straeten hat ebenfalls schon seinen Termin für 2022 genannt. 16. – 20.09.2022.
Für die weiteren Schützenfeste in 2022 und 2023 haben Havert, Süsterseel und Stahe noch keine neuen Terminvorschläge genannt. Diese werde ich selbstverständlich kommunizieren, sobald diese Bruderschaften entsprechende Terminvorschläge mitteilen.

Ich gehe davon aus, dass wir, aufgrund der besonderen Lage, brüderlich mit einander umgehen und zusammen stehen. Ich weise aber in diesem Zusammenhang auch darauf hin, dass der Dekanatsverband Veranstalter der Heimat- und Dekanatsschützenfeste ist und die jeweilige Bruderschaft Ausrichter ist.
Der Dekanatsvorstand muss hierbei die Interessen des gesamten Dekanatsverbandes und ihrer Mitgliedsbruderschaften im Auge haben und kann dabei, insbesondere bei den Terminfestlegungen nicht immer auf die Interessen einzelner Bruderschaften Rücksicht nehmen. Selbstverständlich bin ich natürlich immer bemüht, Einvernehmen zu erzielen.

Eine neue, überarbeitete Aufstellung der Ausrichter der Schützenfeste der kommenden Jahre werde ich Euch in Kürze übersenden und auf unserer Internetseite veröffentlichen.

Mit freundlichen Schützengrüßen
Norbert Küppers
Dekanatsbundesmeister