Nikolausbestellung 2021

Sehr geehrte Herren Präsidenten, liebe Vorstandskollegen, Schützenschwestern und Schützenbrüder,

nachstehende Mail unseres Bundesschützenmeisters und unseres Bundesgeschäftsführers übersende ich zu Eurer Kenntnis und evtl weiteren Veranlassung.

Mit freundlichen Schützengrüßen
       Norbert Küppers
Dekanatsbundesmeister

Anschreiben Nikolausbestellung 2021 

——————————————

Liebe Schützenfamilie,

wie jedes Jahr bietet der Bund der St. Sebastianus Schützenjugend (BdSJ) fair gehandelte Schokoladennikoläuse zum Verkauf an.

Jeder Nikolaus ist einzeln in einem Karton verpackt, auf dem Informationen zum Hl. Nikolaus, aber auch über den BdSJ zu finden sind. Eine Verpackungseinheit besteht aus 12 Nikoläusen, so dass Ihr am besten Eure Bestellungen in 12 er-Schritten tätigt. Die Nikoläuse werden in die Diözesanverbände Aachen, Essen, Köln, Paderborn und Trier sowie in die Bundesstelle geliefert und können von dort weiter verteilt bzw. abgeholt werden wie in den vergangenen Jahren auch.

In der Anlage findet Ihr entsprechende Hinweise zur Herstellung und Produktion des „Heiligen Nikolaus“, der sich deutlich vom viel verkauften „Weihnachtsmann“ unterscheidet.

Und was kostet nun ein Nikolaus?

Da eine Produktion unter fairen Arbeitsbedingungen teurer ist als die herkömmliche Produktion und in den Zeiten der Corona-Pandemie die Rohstoffpreise angestiegen sind, ist dementsprechend auch der Preis unserer Nikoläuse höher. Er beträgt 1,70 EURO. Darin enthalten sind allerdings schon die oben erwähnten 50 Cent als Spende. Bestellschluss ist der 15.07.2021.

Mit herzlichem Schützengruß

Emil Vogt                                                Stephan Steinert
Bundesschützenmeister                    Bundesjungschützenmeister

Alle weiteren Infos: https://bdsj.de/projekte_aktionen/nikolausaktion/ 

Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften e.V.

– Anerkannter Verband der katholischen Kirche -

Am Kreispark 22, 51379 Leverkusen

Tel: 02171/72150  Fax: +49-2171-7215-20

Vereinsregister Köln  VR 4219

http://www.Bund-Bruderschaften.de

mailto:INFO@Bund-Bruderschaften.de

 

Romwallfahrt 2022

Sehr geehrte Herren Präside und Präsidenten, liebe Vorstandskollegen, liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

nachstehende mail zu der vom Diözesanverband geplanten Romwallfahrt 2022 übersende ich zu Eurer Kenntnis und evtl. weiteren Veranlassung.

Ich wünsche allen Schützenschwestern und Schützenbrüder in unserem Dekanatsverband eine schöne und erholsame Urlaubszeit und hoffe, dass Alle gesund nach Hause kommen, bzw. gesund bleiben.
Im August beabsichtige ich dann, nach den dann geltenden Bedingungen, eine Dekanatsversammlung in Waldenrath abzuhalten und freue mich, dass wir uns wieder persönlich austauschen zu können.

Mit freundlichen Schützengrüßen
       Norbert Küppers
Dekanatsbundesmeister

————————————————————–

Liebe Bezirksbundesmeister,

der DV Aachen plant in Zusammenarbeit mit Ralf Heinrichs vom 02.-07. April 2022 eine Romwallfahrt.
Die Plätze sind auf maximal 40 – 50 Teilnehmer begrenzt. Solltet ihr, gerne alleine oder mit eurem Partner, an der Romwallfahrt teilnehmen wollen,
meldet euch bitte ausschließlich bei mir unter: bhds-aachen@t-online.de an. Bevorzugt per Mail!
Zögert nicht zu Lange mit der Anmeldung falls ihr Interesse habt, die Plätze sind leider begrenzt und werden nach dem Anmeldetermin vergeben.
Ich sammle die Anmeldungen und wir organisieren alles Weitere.
Ich bitte euch diese Nachricht ebenfalls an eure Bruderschaften weiterzuleiten.

Liebe Grüße
Angelika

2022 Romwallfahrt Programm

 

Beratungsvorlage für einen Beschluss zur Anpassung der Beiträge für die Mitglieder der BHDS

Liebe Präsidenten, Vorstandskollegen, Schützenschwestern und Schützenbrüder,

nachstehende Mail nebst Anlage unseres Diözesanverbandes und Diözesanbundesmeisters zu einer geplanten Beitragserhöhung für die Mitglieder der Bruderschaften des BHDS ab 2023 übersende ich zu Eurer Kenntnis.

Nach dem die Inzidenzen in der Corona-Pandemie jetzt doch deutlich heruntergehen, beabsichtige ich alsbald (möglichst Anfang August in Waldenrath nach den dann geltenden Bestimmungen) eine Dekanatsversammlung zu terminieren und werde dann diese geplante Beitragserhöhung auf die Tagesordnung zur Diskussion setzen.
Das Ergebnis dieser Diskussion werde ich dann an die Diözese übersenden und in der Hauptvorstandssitzung im August 2021 vertreten.

Mit freundlichen Schützengrüßen
       Norbert Küppers
Dekanatsbundesmeister

2021 04 10 Präsidium Beitragsbeschluss

Lieber Bezirksbundesmeister,

im Auftrag von Kurt sende ich euch eine „Beratungsvorlage für einen Beschluss zur Anpassung der Beiträge für die Mitglieder der Bruderschaften im BHDS ab 2023“.
Dieser Vorschlag wurde in der Präsidiumssitzung am 10.04.2021 verabschiedet.
Wir bitten euch diese Beratungsvorlage an alle Bruderschaften zu versenden und gemeinsam zu erörtern.
Die Hauptvorstandssitzung findet am 22.08.2021 statt. Die Beteiligten erhalten rechtzeitig vor dem Termin alle Beschlussvorlagen von der Bundesgeschäftsstelle.

Viele Grüße
Angelika

Termine für eine Video- und Telefonsprechstunde für das Institutionelle Schutzkonzept

Liebe Präsidenten und Vorstandsmitglieder,

nachstehende Mail unseres Diözesanbundesmeisters übersende ich zu Eurer Information.

Mit freundlichen Schützengrüßen
       Norbert Küppers
Dekanatsbundesmeister

—————————————————–

Video- und Telefonsprechstunde

Liebe Bezirksbundesmeister,

ich sende euch Termine für eine Video- und Telefonsprechstunde für das Institutionelle Schutzkonzept. Bitte sendet diese auch an alle Bruderschaften weiter.

Vielen Dank für eure Mühe,

liebe Grüße

Angelika

GEMA: Beendigung der Kulanzregelung für Corona-Gutschriften bei behördlich angeordneten Schließungen

Sehr geehrte Herren Präsidenten, liebe Vorstandskollegen, Schützenschwestern und Schützenbrüder,

nachstehende Mail unseres Bundesgeschäftsführers übersende ich zur Kenntnis und entsprechender weiteren Veranlassung.

Mit freundlichen Schützengrüßen
       Norbert Küppers
Dekanatsbundesmeister

———————————————————————————————–

An: GEMA, Gesamtvertragspartner <Gesamtvertragspartner@gema.de>
Betreff: Beendigung der Kulanzregelung für Corona-Gutschriften bei behördlich angeordneten Schließungen

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach langen und an die Substanz gehenden Monaten der Pandemie gewinnen endlich Betriebe, Kultur- und Freizeiteinrichtungen bei sinkenden Inzidenzwerten und mit fortschreitender Impfung der Bevölkerung konkrete Öffnungsmöglichkeiten und Planungsperspektiven zurück. Wir alle hoffen, dass die Musik möglichst schnell und flächendeckend wieder in den öffentlichen Raum zurückkehrt. Davon profitieren sowohl die Kunden der GEMA – Ihre Mitglieder – die ihre Betriebe wieder für Publikum öffnen können, als auch unsere Urheberinnen und Urheber, deren Musik in den Betrieben wieder gespielt werden kann.

Viele Ihrer Mitglieder waren über Monate von behördlich angeordneten Schließungen betroffen. Die flächendeckenden Absagen von Musikveranstaltungen und die Schließung kultureller Einrichtungen bedeutete für viele Musikschaffende eine unmittelbare Gefährdung ihrer wirtschaftlichen Existenz. Dennoch haben wir seit Beginn der Pandemie im März 2020 unsere Kunden freiwillig, unbürokratisch und mit größtmöglicher Kulanz unterstützt, indem wir die vertraglich vereinbarten Lizenzgebühren für die Zeit der Betriebsschließung ohne Anrechnung von staatlichen Hilfsmaßnahmen gutgeschrieben haben.

Mit der zunehmenden Rückkehr zum öffentlichen Leben und den damit verbundenen Öffnungsmöglichkeiten beenden wir nun die bisher geltende Kulanzregelung der Gutschriften für Dauernutzungen zum 31. Mai 2021. Die vertraglich vereinbarte Lizenzierung für Dauernutzungen in Form laufender Jahres-, Quartals- und Monatsverträge wird zum 1. Juni 2021 inklusive der hiermit verbunden Zahlungsverpflichtungen wieder regulär aufgenommen.

Bitte weisen Sie Ihre Mitglieder darauf hin, dass Sie Anträge für Gutschriften, die den Zeitraum 01. Januar bis 31. Mai 2021 betreffen, bis spätestens 10. Juni 2021 im Onlineportal der GEMA unter www.gema.de/portal stellen müssen. Danach endet die Möglichkeit, Gutschriften für das Jahr 2021 zu erhalten.

 Betriebe, die aufgrund der behördlichen Anordnungen nach wie vor keine Öffnungsperspektive und keinen Anspruch auf die staatliche Überbrückungshilfe III haben, können sich weiter an die GEMA unter kontakt@gema.de wenden. Sofern die GEMA Vergütung existenzbedrohend ist, werden wir prüfen, ob weiterhin eine freiwillige Kulanzregelung gewährt werden kann.

 Wir informieren unsere Kunden zusätzlich per E-Mail. Im Rahmen der Vertragshilfe setzen wir auf Ihre Unterstützung, ebenfalls Ihre Mitglieder über unsere Maßnahmen in Kenntnis zu setzen.

 Sämtliche weiterführenden Informationen sowie FAQs können Sie unter https://www.gema.de/musiknutzer/coronavirus-kundenunterstuetzung/umgang-mit-lizenzvertraegen abrufen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen gesunden Sommer und Ihren Mitgliedern einen erfolgreichen Neustart bei den Öffnungen!

Mit freundlichen Grüßen

Ihre  GEMA

GEMA | Rosenheimer Str. 11 | 81667 München

Folgen Sie uns auf: facebook | twitter | instagram | youtube

GEMA - Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte
Vorstand: Dr. Harald Heker (Vorstandsvorsitzender), Lorenzo Colombini, Georg Oeller

MUSIK IST UNS WAS WERT | www.gema.de